Dienstag, 26. Mai 2015

Kerle


Ich weiß noch nicht so genau, wie ich anfange.

Hab ich erwähnt, dass ich 2 Typen date im Moment? Einer davon ist mega lieb, der andere sagt mir nicht so zu, was das Tiefere anbelangt, was ich ihm aber auch noch sagen muss.

Nun mit dem anderen war ich gestern klettern. Wir sind alles geklettert bis auf den schwarzen Parkour. Danach waren wir am Turmberg spazieren und sind anschließend zu ihm gefahren. Dort habe ich seine Eltern kennen gelernt, die mega lieb sind und mit seiner Familie zu Abend gegessen. Er schlug vor einen Film zu schauen, was wir dann auch taten: Cabin in the woods. Yeah, ich und Horror/Gruselfilme xD Naja, schlussendlich haben wir bisschen gekuschelt, was echt schön war. Anschließend hat er mich nach Hause gefahren, stieg aus und gab mir ein Kuss und hat mir gesagt, dass er mich echt ziemlich gerne hat.

Bisschen verwirrt bin ich schon, weil er sonst echt schüchtern ist, aber es ist doch irgendwie total schön. Ich freue mich immer, ihn wiederzusehen. Am liebsten hätte ich gestern übernachtet, weil ich gar nicht Heim wollte.

Mein Ex-Freund ist immer noch extrem eifersüchtig. Nach meinem Geburtstag bekam ich einen kleinen Brief, dass ihn das tatsächlich stört, dass ich mit anderen Männern kuschel und mich treffe. Ihn verletzt das. Aber mal ehrlich: Er hat 3x mit mir Schluss gemacht und kapiert erst jetzt, was er an mir hatte. Okay, aber leider zu spät. Ich finde es schade, dass es erst so spät kam, aber ich habe einfach keine Lust ständig der Lückenfüller zu sein und dass dann mit mir Schluss gemacht wird, wenn irgendeine daher kommt und ihm schöne Augen macht. Da hat er Pech gehabt und teilweise nervt es mich schon richtig, dass er ständig fragt wegen dem anderen. Das ist nicht ein Bier. Ich bin ihm keine Rechenschaft schuldig und vor allem bin ich nicht untreu. Ich bin schließlich frei.

Der einzige Punkt zu P. ist, dass ich ihm noch nichts über meine "Problemchen" gesagt hat: Dem Selbstverletzten, dem gestörten Essverhalten und den Stimmungsschwankungen. Ich weiß nicht, ob ich das tun muss, weil eigentlich will ich nicht. Seit 8 Monaten habe ich mich nicht mehr selbstverletzt und momentan läuft es mit dem Essen auch ganz okay. Warum dann so tun als wäre das ein großer Teil von mir? Ich will nicht, dass es ein großer Teil von mir ist!

Fortschritt: Halbmarathon II





Das Update nach der 2. Woche:

Halbmarathon (Volkslauf): 27. September 2015
Lauftage: Di, Do und So oder Mo, Mi und Sa; je nach Woche
Woche: 3/20
Gelaufen: 21 km /448 km
Lauf: 7/63

Zahlen:
Größe: 1.68 m
Gewicht: 69,7 kg
BMI: 24.69

Maße:
Taille: 73 cm
Hüfte: 104 cm
Beine: 64 cm
Arme: 29 cm

Bestzeiten:
2,2 km: 7:06 min/km
3,2 km: 6:43 min/km 
4,0 km: nicht gemessen

So jetzt noch eine kleine lustige Begebenheit zum 4 km Lauf letzten Samstag. Ich wollte mit einer Freundin zusammen laufen gehen, die Inliner fahren wollte neben mir. Nach gut 1 km hat sie beschlossen doch lieber zu laufen: So weit so gut. Nun hatte sie aber einen Rucksack dabei, in den die Inliner nicht einmal beide reingepasst haben. Damit sie überhaupt annähernd die 4 km schafft, sie war davor noch nicht laufen, hab ich den Rucksack mit einem Inliner drin auf den Rücken genommen und einen Inliner in die Hand.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich so joggen gehen kann, aber es ging, sogar ziemlich gut. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das schaffe. War ziemlich cool. Sämtliche Radfahrer haben uns belächelt, als sie so an uns vorbei gefahren sind. 2 Mädchen die joggen, wobei sie Inliner dabei haben xD

Montag, 18. Mai 2015

Fortschritt: Halbmarathon


So hier ein kleines Update nach der ersten Woche:

Halbmarathon (Volkslauf): 27. September 2015
Lauftage: Di, Do und So oder Mo, Mi und Sa; je nach Woche
Woche: 2/20
Gelaufen: 7,6 km /444 km
Lauf: 3/63



Zahlen:
Größe: 1.68 m
Gewicht: 69,5 kg
BMI: 24.62

Maße:
kommen irgendwann noch

Bestzeiten:
2,2 km: 7:06 min/km
3,2 km: 7:27 min/km

Ich bin ne lahme Ende, ich weiß :D Aber ich hab eben so angefangen und weiß, dass ich schon Bestzeiten von 5:53 min/km hatte bei einem 30 Minuten Lauf.

Dienstag, 12. Mai 2015

21,0975 km: Halbmarathon





Das Bild beschreibt genau, auf was für eine Einsicht ich hoffe.
Ich habe immer noch einen Satz im Kopf: Bist du nicht etwas zu dick für einen Halbmarathon? 
Das hat reingehauen. Ich habe letztes Jahr schon einmal begonnen, für einen zu trainieren, aber das hat mich sehr verletzt.

Aber jetzt geht es noch einmal daran. Der Termin steht, der Plan steht. Jetzt ist da nur ein Widerstand: Ich selbst. Und das sollte doch zu schaffen sein. Einen 10 km Lauf habe ich ja letztes Jahr gemacht.

Und nun etwas zur Gewichtssache. Ich denke, ich werde im Rahmen dessen wieder Zahlen posten. Einfach um zu zeigen, dass auch "fette" einen Halbmarathon schaffen und joggen gehen können!

Halbmarathon (Volkslauf): 27. September 2015
Lauftage: Di, Do und So oder Mo, Mi und Sa; je nach Woche
Woche: 1/20
Gelaufen: 2.2/444 km
Lauf: 1/63

Zahlen:
Größe: 1.68 m
Gewicht: 70,5 kg
BMI: 24.98

Maße:
bald verfügbar

So und wer meint, ich sei zu dick für einen Halbmarathon:
Ich will nicht als erste durch das Ziel, mein Ziel ist auch keine Rekordzeit für Profiläufer und so. Ich möchte einfach diese Strecke vollständig durchrennen (!) und atmend in das Ziel kommen. Möglich unter 2:20:00; Aber auch wenn es mehr ist, kann ich damit leben.

Montag, 4. Mai 2015

Der Baader-Meinhof-Komplex - Stefan Aust





Klappentext:
Der Baader-Meinhof-Komplex" ist zu einem Klassiker der jüngsten Zeitgeschichtsschreibung geworden. Für diese wesentlich erweiterte und aktualisierte Ausgabe hat Stefan Aust die seit dem Fall der Mauer aus Stasi-Archiven verfügbaren Unterlagen, interne Polizeipapiere und die Aussagen inhaftierter Beteiligter an der Schleyer-Entführung in seiner Chronik des "Deutschen Herbstes" eingearbeitet. So wurde dieses historische Protokoll in wichtigen Teilen um die Perspektive der Täter ergänzt.
Quelle: Amazon

Allgemeins:

Kosten: ???
Seiten: 592 Seiten
Form: 5 große Kapitel mit Unterkapiteln

Meine Meinung:
Ich habe jetzt sehr lange für das Buch gebraucht, einfach weil viel um die Ohren habe und bin nun endlich fertig. Es war wirklich sehr interessant, da wir in der Schule das Thema nur angerissen haben. Anschließend hab ich mir das Buch in der Bibliothek ausgeliehen und nun durchgelesen.
Es ist wahnsinnig umfassend, was die Thematik betrifft. Jedoch muss man bedenken, dass das Buch von 1989 ist, d.h. keine neusten Erkenntnisse, falls es diese überhaupt gibt, enthält. Gerade für mich war das sehr spannend, weil mein Vater von den Kontrollen und allem erzählen konnte während dieser Zeit und ich mir diese Form von Terrorismus so in Deutschland überhaupt nicht vorstellen kann. Es ist sehr verständlich geschrieben, aber eben auch sehr informativ.

4/5 Punkten
 

Sonntag, 3. Mai 2015

Start meiner eigenen Challenge: completed





3. Mai: Gewicht: keine Ahnung
Nahrung: keine Ahnung von Kalorien

Sport:
1. Mai: 11 km Radfahren (30 Minuten)
2. Mai: 43 Min. Workout von Fitness Blender (HIIT, Beine, Abs), 19.6 km Radfahren
3. Mai: 11.6 km Radfahren (30 Minuten), 38 Min. Workout (Warm Up, Lifting, Stretching)

Passt würde ich sagen.
Radfahren: 42.2. km / 300 km
Joggen: 0 km / 50 km
Sporttage: 3/31

Und weiter geht es morgen! Ich bin motiviert! Die ersten 3 Tage sind geschafft und mir geht es so viel besser mit Sport.
Den ersten Vorteil merke ich jetzt schon: weniger aufgebläht und ich trinke automatisch mehr.

Freitag, 1. Mai 2015

Mai: Planung


Der Mai ist auch schon da mit einem verregneten Tag der Arbeit. Ich war zelten von gestern auf heute und bin dementsprechend durchgefroren. Da sind auch paar Dinge passiert, die nicht so dolle waren, aber trotz dem Wetter war es überwiegend schön.

So hier kommt also meine Planung:
300 km Radfahren: 11/300
50 km Laufen/Joggen: 0/50
31 Tage am Stück Sport: 1/31

5. Mai: letzte Klausur in meinem Leben
8./9. Mai: Konzerte
16. Mai: 18er
18.-22. Mai: Praktikum???? (hab noch keins)

Bücher:
- "Der Bader-Meinhof-Komplex" fertiglesen
- "Romeo und Julia auf dem Dorfe"
- "Traumlieder"
- Buch über soziale Missstände (hab den Titel gerade vergessen^^)